Archive for April 2013

Jahn besucht mich in Lyon

 

Weiterlesen

Werbung

Arztbesuch und Umzug nach Lyon

Drei Tage still sitzen, Fuss hochlegen und kühlen waren sehr langweilig. Es hat die ganze Zeit geregnet, so war das nicht ganz so schlimm, aber mein Tatendrang will weiter. Doch meinem Fuss geht es noch nicht bedeutend besser. Zwar ist die Schwellung des Sprunggelenks zurück gegangen, es ist kein dumpfer, ausstrahlender Schmerz mehr beim Auftreten, dafür kann ich jetzt mit ziemlicher Bestimmtheit sagen, welches dieser vielen Bänder im Fuss weh tut. Und der Schmerz ist ein hellerer, mehr pieksend geworden. Ich sollte immer noch nicht weiter wandern. Nachdem mir die liebe Dame vom Campingplatz nun schon dreimal angeboten hat, mich zum Doktor zu fahren, werde ich das heute mal annehmen.

Weiterlesen

Fuss hochlegen in St. Maurice l’Exil

Der Geruch von Regen liegt in der Luft, als ich aufstehe. Tag eins meiner Fuss-Ruhigstellungs-Pause. Ich kann nicht mehr richtig auftreten, der Fuss tut bei jeder Belastung weh. Jeder einzelne Schritt muss sorgfältig geplant werden und mit den Händen abgestützt werden. Ich nehme eine Ibuprofen-Tablette, nach einer halben Stunde wirkt sie und ich kann zur Rezeption vor hinken, um mein Frühstück zu holen. Ich scherze etwas mit den beiden Damen, die sind so freundlich und immer gut drauf, immer ein Lächeln auf den Lippen.

Weiterlesen

noch ein schöner Tag

zu den Bildern

Weiterlesen

lecker Frühstück und lange Mittagspause

zu den Bildern

Der Mond schien hell diese Nacht. Gestern Abend von links und durch die Nacht ist er immer mehr nach rechts gewandert. Es war recht hell im Wald. Nach dem Aufstehen hab ich mein Lager zusammengepackt und bin gleich weiter gezogen. Und schon nach einer halben Stunde hatte ich meinen Frühstücksplatz gefunden: ein großer Stein am Wegesrand, mit der gelben Muschel auf blauem Grund als Pilger-Frühstücksstein markiert. Das letzte Wasser gekocht, in die Haferflocken hab ich heute Christine’s leckere Marmelade gemischt. Mmmh, lecker. Dazu eine Handvoll Studentenfutter mit Rosinen, Walnüssen, Haselnüssen, Cashewkernen und Mandeln. Dazu die Morgensonne im Gesicht und ein Kuckuck, der ganz in der Nähe seinen Namen ruft. Herrlich, so gestärkt kann ein neuer Tag gut beginnen.

Weiterlesen