Ebene von Codole

zu den Bildern

Herrlich blauer Himmel, keine Wolke mehr zu sehen und der Sturm hat sich auch zu einer leichten Brise beruhigt. Es ist wieder schön. Dann kann ich ja doch wandern gehen, hab mir gestern schon die Karte vom Hinterland von Île Rousse angesehen und eine grobe Vorstellung, wo ich hin möchte. Da hinten gibt es einen Stausee, den möchte ich umrunden, vielleicht komme ich ja auch auf den Hausberg von Île Rousse.

Doch vorher schlemme ich mich durch das internationale Frühstücksbüffet des Hotels. Es gibt Kaffe und Milch, warm und kalt, Orangensaft, Ananassaft, zwei verschiedene Cornflakes und Müesli. Und alles ist angeschrieben, damit man weiss, was wo drin ist. Und beim Müesli ist sogar ein deutsches Ü dran und sogar ein schweizer E! Wurst, Käse, Brot, Toast, Croissants, harte und weiche Eier und eine grosse Schale frisches Obst. Das nenne ich mal Frühstück, das ist definitiv mehr als ein petit dejeuner.

Frisch gestärkt breche ich auf, den Rucksack mit Wasser gefüllt und noch ein paar Kleinigkeiten, damit er nicht leer in sich zusammenfällt, Wanderstab geschnappt und raus in die Sonne. Die Strasse entlang zum Dorf hinaus, bald rechts den Berg hinauf nach Munticellu. Hier hab ich eine tolle Aussicht über das Meer und die Insel von Île Rousse, bevor ich über den kleinen Pass auf die andere Seite des Berges komme. hier öffnet sich die Ebene von Codole vor mir, eingerahmt von Bergen.

 

 

Werbung

hinterlasse Deinen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: