Archive for Juli 2013

zwei Wochen Stillstand

Es ist gar nicht so leicht. Gestrandet am Fluss der Wanderung. Angeschwemmt, am Ufer angespült. Nicht mehr eins mit dem Strom, der mich jeden Tag woanders hin geführt hat. Nicht mehr in dem Fluss, der mich – heute Früh hier, heute Abend dort – vorwärts getragen hat. Angeschwemmt in Bern. Die ersten Tage waren noch sehr spannend, ich hab viele meiner Freunde wieder getroffen. Hier kenne ich mich aus, hier weiss ich, wohin welches Tram fährt und wie man zu Fuss von der Stadt ins Eichholz kommt. Hier verstehe ich die Leute wieder und ich kann wieder Schwätzchen halten. Nicht, dass ich mehr zu erzählen hätte als in Frankreich, aber in meiner eigenen Sprache geht das besser als mit mühsam zusammengesammelten Vokabelbrocken.

Weiterlesen

Werbung